Home » Fakten » Allgemein » Childhood Ruined – 6 grausame Originalenden von Kindermärchen

Childhood Ruined – 6 grausame Originalenden von Kindermärchen

Viele von euch kennen bestimmt ein paar Kindermärchen die von Disney verfilmt wurden. Jedoch hinter der Fassade der Filme stecken meist grausame Storys die damals auch nicht für Kinder geeignet waren. Wir zeigen euch heute 6 ursprünglichen Enden von Märchen die in vergessenheit geraten sind.

Dornröschen – The Sleeping Beauty

dornröschen

Bekanntes Ende

In Folge eines Fluches schläft Dornröschen exakt hundert Jahre in einem Turmzimmer, ehe ein Prinz sie wachküsst. Die beiden verlieben sich augenblicklich ineinander und heiraten.

Originales Ende

In dieser wird Dornröschen nicht vom Kuss des Prinzen geweckt, sondern vom Saugen eines Kindes an ihrem Finger. Eines ihrer eigenen beiden Kinder, die sie während ihres Schlafes zur Welt gebracht hat, nachdem sie vom Prinzen vergewaltigt worden war. Eine nettere Umschreibung dürfte unmöglich zu finden sein. Der Prinz fand die schlafende Schönheit vor, begehrte sie und verging sich an ihr. Doch auch in dieser Version gibt es ein “Happyend”: Dornröschen heiratet jenen Mann, der sie vergewaltigt und geschwängert hat….

Rotkäppchen – Little Red Riding Hood

creepy-red-riding-hood

Bekanntes Ende

Der böse Wolf verschlingt nach der Großmutter auch das arme Rotkäppchen. Beide werden jedoch von einem Jäger gerettet, indem dieser den Bauch des Untiers aufschlitzt, ihn mit Steinen füllt und wieder zunäht. In einigen Versionen bekommt der Wolf, der offenbar über einen sehr tiefen Schlaf und hohe Schmerztoleranz verfügt, Durst, schleppt sich zum Brunnen, kippt hinüber und ertrinkt, da ihn die Steine nach unten ziehen

Originales Ende

Grimms Märchen ging unter anderem die Märchensammlung eines französischen Schriftstellers namens Charles Perrault voran, der wiederum auf Überlieferungen zurückgriff. In seiner Version endet das Märchen damit, dass Rotkäppchen vom Wolf gefressen wird. Pikanter noch: Zuvor fordert der als Großmutter verkleidete Wolf das Mädchen auf, sich doch zu ihm ins Bettchen zu legen, was das gehorsame Rotkäppchen auch macht. Nackt, nachdem sie vor dem Wolf einen Striptease hingelegt hat. Die Moral lautete somit wohl, nicht vom “rechten Weg” abzukommen und den Schmeicheleien und Beteuerungen von am Wegesrand lauernden Wölfen, sprich: Männern, nicht zu erliegen.

In einigen Versionen des Märchens bietet der Wolf dem hungrigen Rotkäppchen schmackhaftes Fleisch an. Rotkäppchen isst das Fleisch nichtahnend, dass es sich um die vom Wolf zerschnetzelte Großmutter handelt … auch Kannibalismus ist ein immer wiederkehrendes Motiv ursprünglicher Überlieferungen von Märchen.

 

Aschenputtel – Cindarella

cindarella

Bekanntes Ende

Auf der Suche nach der geheimnisvollen Schönen, die um Mitternacht abrupt den Ball verlies, lässt der Prinz in „Cinderella“ von 1950 alle ledigen Frauen im Königreich den zurückgelassenen gläsernen Schuh anprobieren, um so die Besitzerin ausfindig zu machen. Cinderella wird von ihrer fiesen Stiefmutter eingesperrt, damit sie nicht an der Anprobe teilnehmen kann. Doch die riesigen Treter ihrer fiesen Stiefschwestern passen nicht in den zierlichen Pantoffel. Cinderella kann sich aus ihrem Gefängnis befreien und so doch noch das Herz des Prinzen gewinnen.

Originales Ende

Damit sie in den gläsernen Schuh schlüpfen können, schneidet sich eine der Stiefschwestern den großen Zeh ab und die andere eine Ferse. Aber der Ruf der Tauben warnt den Prinzen gerade noch rechtzeitig vor den Hochstaplerinnen und er findet doch noch sein wahres Aschenputtel. So heißt es zumindest in der Urfassung des Märchens nach Ludwig Bechstein aus dem Jahre 1812. Die Gebrüder Grimm verraten in ihrer Version zusätzlich noch, welche Strafe die bösen Stiefschwestern erwartet: Auf der Hochzeit von Aschenputtel und dem Prinzen picken die hilfreichen Tauben ihnen die Augen aus.

 

Die Schneekönigin – The Snow Queen

die Eiskönigin

Bekanntes Ende

Anna und Kristoff schließen sich zusammen, um das Königreich vor einer ewigen Eiszeit zu bewahren. Dazu müssen sie Annas geflüchtete Schwester Elsa, die Eiskönigin, ausfindig machen. Diese hat sich nach dem Tod der Eltern freiwillig in die Berge zurückgezogen, um mit ihren nicht immer kontrollierbaren magischen Fähigkeiten keinen weiteren Schaden mehr anzurichten…

Originales Ende

Im Mittelpunkt der Fassung von Hans Christian Andersen steht ein Geschwisterpaar, das aus einem Jungen und einem Mädchen besteht. Als ein magischer Spiegel, der alles Schöne hässlich erscheinen lässt, zerspringt, treffen Splitter den Jungen im Auge und im Herzen, welches augenblicklich zu einem Eisklumpen gefriert und ihn zu einen bösartigen Menschen werden lässt. Zu allem Überfluss wird er auch noch von der Eiskönigin gefangengenommen, deren Kuss ihn noch weiter innerlich erkalten lässt. Die Schwester macht sich unterdessen auf die Suche und schafft es mit Hilfe eines Räubermädchens, das sie im ersten Moment mit einem Messer töten will, ihren Bruder von dem Fluch zu erlösen.

 

Die Kleine Meerjungfrau – The little Mermaid

creepy-arielle

Bekanntes Ende

In „Arielle, die Meerjungfrau“ (1989) verliebt sich die Titelheldin in den Menschen Eric. Um ihn für sich zu gewinnen, geht sie einen Pakt mit der Meerhexe Ursula ein: Sie tauscht ihre Stimme gegen menschliche Beine, wobei sie innerhalb von drei Tagen einen Kuss von einem Prinzen bekommen muss, ansonsten verliert Arielle neben ihrer Stimme auch noch ihre Seele. Am Ende schenkt Vater Triton ihr auf Dauer eine menschliche Gestalt und gibt ihr außerdem ihre Stimme zurück…

Originales Ende

Die Geschichte von der kleinen Meerjungfrau basiert auf der mythologischen Figur der Undine und wird seit Jahrhunderten immer wieder literarisch verarbeitet. Die bekannteste (und auch nicht weiter schlimme) Version stammt von Hans Christian Andersen. Noch ältere Geschichten von der kleinen Meerjungfrau sind hingegen zum Teil extrem brutal: So wird der Meerjungfrau hier nicht nur die Stimme genommen, sondern auch noch direkt die Zunge rausgeschnitten – wie soll sie den Prinzen so überhaupt küssen? Zudem schmerzt jeder ihrer Schritte, als würde sie mit nackten Füßen über Glasscherben laufen. In anderen Fassungen heiratet der Prinz wiederum eine andere Frau, woraufhin die Meerjungfrau zurück in die Unterwasserwelt will – das geht jedoch nur, wenn sie den Prinzen vorher mit einem Messer tötet. Da sie das aber nicht übers Herz bringt, stürzt sie sich in die Fluten, beginnt Selbstmord und verwandelt sich in Schaum.

 

Peter Pan 

peter pan

Bekanntes Ende

Peter Pan und Tinkerbell nehmen Wendy und ihren kleinen Bruder mit ins Nimmerland, einem zauberhaften Ort, an dem kein Kind erwachsen wird…

Originales Ende

In der ursprünglichen Erzählung „The Little White Bird“ aus dem Jahre 1902 war das Nimmerland kein allzu paradiesischer Ort. Weil die verlorenen Jungs nicht alterten und somit auch niemand eines natürlichen Todes stirbt,tötete Peter jeden Tag ein paar Kinder, um so eine Überfüllung des kleinen Landes zu vermeiden.

 

https://www.youtube.com/watch?v=zf00mEe9EOs

Beitrag Gefällt mir nicht (4)

Über Tailor

Hallo ! Ich bin Tailor, 22 Jahre alt uns komme aus dem schönen Österreich! Ich bin der CEO und Mitbegründer von Horror Fakten und arbeite als Art Director / Grafikdesigner. Falls ihr Fragen oder Probleme auf der Webseite habt, bin ich eure Ansprechperson. Schreibt mir einfach über den Horror Fakten Chat eine Nachricht. Lieblingszitat: ❝Wir hören erst auf nach Monstern unter unseren Betten zu suchen, wenn wir realisieren, dass sie in uns Leben❞

Childhood Ruined - 6 grausame Originalenden von Kindermärchen