Home » Fakten » Allgemein » Die 10 gefährlichsten Städte der Welt

Die 10 gefährlichsten Städte der Welt

In diesen Städten kann man nachts allein nicht unbeschwert spazieren gehen: Überfälle, Morde und generell eine hohe Verbrechensrate machen die folgenden Metropolen zu den gefährlichsten Städten der Welt.

Mexikos Bürgerrat für Öffentliche Sicherheit und Strafrecht hat für 2015 ein Ranking der 50 gewalttätigsten Städte der Welt herausgegeben (Das offizielle Ranking können Sie hier nachlesen). Das Rating wurde nach dem Kriterium durchgeführt, wie viele Tötungsdelikte auf 100.000 Einwohner kommen. Kriegsgebiete hat der Bericht nicht mit einbezogen. Insgesamt sind 41 der 50 gefährlichsten Städte in Lateinamerika zu finden. Zu dem Ranking zählen: 21 Städte in Brasilien, 8 in Venezuela, 5 in Mexiko, 4 in Afrika, 4 in den USA, 3 in Kolumbien und 2 in Honduras.

In den Top 10 ist lediglich eine Stadt vertreten, die nicht in Lateinamerika liegt. In die Top 30 kommen zumindest drei US-Städte vor: St. Louis landet auf Platz 12, Baltimor auf Rang 19 und Detroit auf Rang 28. Verbessert haben sich hingegen die Kriminalitätsraten in den Städten Ciudad Juárez (Mexiko) und Medellín (Kolumbien). Letztere galt in den 1990er Jahren als Drogenhochburg und gefährlichste Stadt der Welt.

Im Folgenden die zehn gefährlichsten Städte weltweit:

10. Cali, Kolumbien

1.523 Tötungsdelikte
2.369.821 Einwohner
Mordrate von 64,27 (pro 100.000 Einwohner)

Cali ist die drittgrößte Stadt Kolumbiens. Rund 2,3 Millionen Einwohner leben in der Stadt, die als ein kolumbianisches Zentrum des Sports gilt: Mit América de Cali und Deportivo Cali sind zwei der besten Fußballvereine Kolumbiens in Cali stationiert. Unter anderem sind dort die “World Games 2013” ausgetragen worden. Weiters hat die Metropole eine Reihe an Sehenswürdigkeiten zu bieten: Schöne Parks und öffentliche Plätze, eindrucksvolle Kirchen und Museen zählen zu den Touristenattraktionen. Leider ist auch die Verbrechensrate in der Stadt relativ hoch.

Cali-Colombia (1)

9. Kapstadt, Südafrika

2.451 Tötungsdelikte
3.740.026 Einwohner
Mordrate von 65,53 (pro 100.000 Einwohner)
Die südafrikanische Stadt Kapstadt hat einiges zu bieten: Immer wieder zieht es Touristen in die zweitgrößte Stadt Südafrikas. Doch in Kapstadt ist auch Vorsicht geboten, denn die Kriminalitätsrate ist hoch. Das deutsche Außenministerium warnt: “Besonders in den Großstädten Johannesburg, Durban, Kapstadt und Pretoria ist die Gefahr, Opfer von Gewaltkriminalität zu sein, hoch. Besondere Vorsicht sei in den Townships geboten, Stadtteile mit einem hohen Anteil an armen Menschen.

cape-town-crime-city

 

8. Palmira, Kolumbien

216 Tötungsdelikte
304.735 Einwohner
Mordrate von 70,88 (pro 100.000 Einwohner)
Palmira ist nach Cali in der Region die bevölkerungsreichste Stadt. Die Mordrate in Palmira ist innerhalb eines Jahres stark gestiegen. 2014 lag diese noch bei 37,66 pro 100.00 Einwohner, heute kommen auch 100.00 Einwohner bereits rund 70 Tötungsdelikte.

Neben der sehenswerten Kathedrale de Nuestra Señora del Rosario del Palmar ist die Stadt vor allem für die Zuckerproduktion bekannt. Palmira liegt quasi im Zentrum der kolumbianischen Zuckerindustrie und ist umgeben von großen Zuckerrohrfeldern.

palmira_alcaldeditervisitaelimder1

 

7. Valencia, Venezuela

1.125 Tötungsdelikte
1.555.739 Einwohner
Mordrate von 72,31 (pro 100.000 Einwohner)
Valencia ist die drittgrößte Stadt Venezuelas und 2014 in die Schlagzeilen geraten, weil damals die ehemalige Miss Venezuela, Monica Spear, auf der Straße erschossen worden ist. Im selben Jahr sind die Proteste gegen die Regierung eskaliert und es ist zu Ausschreitungen mit Toten gekommen. Dennoch ist auch Valencia bei Individualreisenden und Backpackern beliebt.

Laut Außenministerium besteht in Venezuela ein hohes Sicherheitsrisiko in Caracas und Umgebung sowie in den Grenzgebieten zu Kolumbien der Bundesstaaten Zulia, Táchira und Apure. Ein erhöhtes Sicherheitsrisiko wird für den Rest des Landes angegeben.

706x410q70b67be07f8a82de276797cb3e7563b7be

6. Distrito Central, Honduras

882 Tötungsdelikte
1.199.802 Einwohner
Mordrate von 73,51 (pro 100.000 Einwohner)
Vor einer Reise in die Zwillingsstädte Tegucigalpa und Comayagüela – gemeinsam bilden sie Distrito Central – warnt das Außenministerium. Die Mordrate liegt bei 73,51 pro 100 000 Einwohner. Entführungen und Überfälle unter Schusswaffengebrauch haben laut Außenministerium in Tegucigalpa zugenommen. Die Hemmschwelle ist gering, die Gewaltbereitschaft groß und Morde sind an der Tagesordnung. Überhaupt hat Honduras die höchste Mordrate in Zentralamerika.

4-distrito-central-honduras

5. Maturín, Venezuela

505 Tötungsdelikte
584.166 Einwohner
Mordrate von 86,45 (pro 100.000 Einwohner)
Maturín war bis vor einem Jahr noch gar nicht in der Statistik der 50 gefährlichsten Städte vertreten. Die Stadt liegt rund 520 Kilometer östlich von Caracas und ist die Hauptstadt des venezolanischen Staates Monagas. Die eher landwirtschaftlich geprägte Region war bisher kein Hort der Kriminalität. Das hat sich 2015 geändert. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist die Zahl der Tötungsdelikte mit einer Mordrate von 86,45 (pro 100.00 Einwohner) recht hoch. Das hat Maturín letztendlich Rang fünf eingebracht.

VenezuelaCrimeSc

4. Acapulco, Mexiko

903 Tötungsdelikte
862.176 Einwohner
Mordrate von 104,73 (pro 100.000 Einwohner)

Einst, also in den 1960er und 70er Jahren galt Acapulco als Hotspot und Urlaubsdestination für Stars und Sternchen. Doch diese Zeiten sind vorbei. An der Pazifikküste gelegen, lockte die Stadt mit tollen Bars und Restaurants und wunderschönen Stränden. In den 1990er Jahren verlor die Metropole an Glanz. Die Verbrechensrate stieg enorm an, mit der Stadt ging es bergab. Mittlerweile kommen 104 Morde auf 100 000 Einwohner. Auch hier haben Drogenkriege zur hohen Anzahl an Tötungsdelikten beigetragen.

Laut deutschen Außenministerium besteht für bestimmte Gebiete Mexikos ein hohes Sicherheitsrisiko, für Acapulco gilt ein erhöhtes Risiko: Abgelegene und verlassene Gebiete wie einsame Strände oder Vorstadtzonen sollten Touristen meiden.

AP13031118492-1280x960

3. San Salvador, El Salvador

1.918 Tötungsdelikte
1.767.102 Einwohner
Mordrate von 108,54 (pro 100.000 Einwohner)

San Salvador ist 2015 in die Top 10 der gefährlichsten Städte gerutscht. Noch vor einem Jahr war die Mordrate niedriger, 2014 belegte die Stadt Platz 13. Nicht zuletzt aufgrund der Bandenkriminalität ist die Verbrechensrate in El Savadors Hauptstadt enorm hoch. Die beiden berüchtigten und verfeindeten Gangs Mara18 und Mara salvatrucha herrschen in El Salvador. Gemeinsam sollen die Banden rund 100.000 Mitglieder haben. Sie haben sich vor allem auf den Drogen- und Waffenhandel spezialisiert. Die USA hat für El Salvador eine Reisewarnung herausgegeben: Die Kriminalitäts- und Gewaltrate sei enorm hoch, heißt es seitens der Behörden. US-Bürger, die dorthin reisen, sollten das nur mit äußerster Vorsicht tun. Auch das deutsche Außenministerium geht von einem erhöhten Sicherheitsrisiko für Reisende aus. “Besonders gefährlich sind die Hauptstadt San Salvador, die Städte Santa Ana und San Miguel und die Departamentos La Paz, La Libertad und Sonsonate”, teilt das Außenministerium mit.

AAEAAQAAAAAAAANyAAAAJDUzZWI2OGJhLTJhNTAtNGEyOS05YzQ4LTY3NGEyNjg3MGMzMQ

 

2. San Pedro Sula, Honduras

885 Tötungsdelikte
797.065 Einwohner
Mordrate von 111,03 (pro 100.000 Einwohner)
San Pedro Sula ist die zweitgrößte Stadt von Honduras und war vier Jahre lang trauriger Weltrekordhalter: Mit 111 Ermordeten pro 100.000 Einwohner ist San Pedro Sula die zweitgefährlichste Stadt der Welt. Bus- oder Taxifahrten sowie Spaziergänge in der Nacht sind dort nicht ratsam und können tödlich enden. In den letzten Jahren ist die Mordrate in Honduras generell gestiegen. Extreme Armut und kriminelle Banden machen das Leben in San Pedro Sula schwer. Das Geschäft mit Waffen und Drogen floriert – zum Leidwesen der Bewohner. Nur wenige Polizisten patrouillieren durch die Straßen der Stadt, doch sie vermitteln den Bewohnern kein Gefühl der Sicherheit. Denn in den Reihen der Polizei finden sich nur allzu oft korrupte Polizisten wieder. Auch im restlichen Land ist die Verbrechensrate enorm hoch, Drogen- und Bandenkriege beherrschen Honduras. Alle 24 Gefängnisse des Landes sind in der Hand der Insassen, der Staat hat es mittlerweile quasi aufgegeben, die Kriminellen zu resozialisieren.

180233.131116_honduras_internation

 

1. Caracas, Venezuela

3.946 Tötungsdelikte
3.291.830 Einwohner
Mordrate von 119,87 (pro 100.000 Einwohner)

Noch gefährlicher als in San Pedro Sula ist es in Caracas, der Hauptstadt Venezuelas. Sie ist mit rund 120 Morden pro 100.000 Einwohner die gefährlichste Stadt der Welt und gleichzeitig diejenige Stadt mit den meisten Morden des Landes. Die Straßenkriminalität in Caracas ist extrem hoch. Vor allem die Armutsvierteln werden vom organisierten Verbrechen kontrolliert. “Von Individualreisen ohne Vorkenntnisse wird allgemein abgeraten, aber auch Gruppenreisende sollten jederzeit erhöhte Vorsicht walten lassen”, warnt das Außenministerium Touristen.

tumblr_n6r7hglO851smkb9fo8_1280

Beitrag Gefällt mir nicht (0)

Über Tailor

Hallo ! Ich bin Tailor, 22 Jahre alt uns komme aus dem schönen Österreich! Ich bin der CEO und Mitbegründer von Horror Fakten und arbeite als Art Director / Grafikdesigner. Falls ihr Fragen oder Probleme auf der Webseite habt, bin ich eure Ansprechperson. Schreibt mir einfach über den Horror Fakten Chat eine Nachricht. Lieblingszitat: ❝Wir hören erst auf nach Monstern unter unseren Betten zu suchen, wenn wir realisieren, dass sie in uns Leben❞

Die 10 gefährlichsten Städte der Welt