Home » Horror News » Sterben üben im „Todessimulator“ für Touristen in Shanghai

Sterben üben im „Todessimulator“ für Touristen in Shanghai

In Shanghai können Touristen seit September 2015 „probeweise sterben“. Zwei Unternehmer bieten das morbide Rollenspiel an, bei dem die Teilnehmer ihren Tod möglichst echt erleben sollen, samt Einäscherung und Wiedergeburt.

Anfang September 2015 eröffnete in Shanghai eine skurrile Touristenattraktion: „Samadhi – 4D Experience of Death“ bietet den Besuchern eine Nahtoderfahrung inklusive Einäscherung und Wiedergeburt. Das berichtet unter anderem CNN auf seiner Webseite. Demnach haben die Unternehmer Ding Rui und Huang Wei-ping ein Live-Rollenspiel designt, bei dem die Teilnehmer in verschiedenen Prüfungen dem Tod entgehen müssen – um am Ende dennoch unweigerlich zu „sterben“.

Erschreckend realitätsnahes Erlebnis

Bei der anschließenden Einäscherung in einem Krematorium erzeugen Heißluft und Lichteffekte ein erschreckend realitätsnahes Erlebnis, heißt es in dem Bericht weiter. Nur dass die Spieler sich nach der vorgetäuschten Verbrennung in einer Art künstlichen Gebärmutter wiederfinden, die zum Ausgangspunkt für ihre Wiedergeburt wird. Das Erlebnis soll 249 Renminbi (rund 30 Euro) kosten.

Was zunächst nach einer makabren Touristenattraktion klingt, hat einen ernsten Hintergrund. Die beiden Geschäftsleute betreiben auch eine Hospiz-Organisation, die Sterbebegleitung für Krebskranke anbietet. Dabei haben sie beobachtet, dass sich vor allem die Familien der Kranken nicht mit dem Tod auseinandersetzen wollen. Wer sich auf die simulierte Todeserfahrung einlässt, wünschen sich die Initiatoren, soll sich Fragen nach dem Sinn des Lebens stellen und sich persönlich mit dem Tod auseinandersetzen.

Todessimulator

 

 

Beitrag Gefällt mir nicht (1)

Über Tailor

Hallo ! Ich bin Tailor, 22 Jahre alt uns komme aus dem schönen Österreich! Ich bin der CEO und Mitbegründer von Horror Fakten und arbeite als Art Director / Grafikdesigner. Falls ihr Fragen oder Probleme auf der Webseite habt, bin ich eure Ansprechperson. Schreibt mir einfach über den Horror Fakten Chat eine Nachricht. Lieblingszitat: ❝Wir hören erst auf nach Monstern unter unseren Betten zu suchen, wenn wir realisieren, dass sie in uns Leben❞

Sterben üben im „Todessimulator“ für Touristen in Shanghai