Home » Horror Geschichten, Mythen & Legenden » Mythen » Black Eyed Kids: Die Legende der Kinder mit den Schwarzen Augen

Black Eyed Kids: Die Legende der Kinder mit den Schwarzen Augen

Diese Legende entstand in den 80er Jahren in Großbritannien. Dort berichteten mehre Leute, in Birches Valley, im Cannock Chase Nationalpark nördlich von Birmingham, einem Mädchen begegnet zu sein, das pechschwarze Augen hatte.

Das Kind soll zwischen sechs und zehn Jahren alt gewesen sein und durch Schreie im Wald auf sich aufmerksam gemacht haben. Als die Parkbesucher den Schreien folgten, entdeckten sie das Kind, dessen Augen vollkommen schwarz waren. Keine Iris, keine Sklera, einfach nur schwarz.

Auch an anderen Orten, wie der Londoner U-Bahn und diversen kleinen Dörfern im Umkreis, wurde das Kind angeblich gesichtet. Mittlerweile sind neun Fälle bekannt, in denen Zeugen von demselben Mädchen berichteten, das offensichtlich durch ganz England spukt. Mehrfach wurde die Polizei benachrichtigt, die jedoch nie etwas über das Kind herausfinden konnte.

94b2f52de36d4cfde025b394af4c350d

Es häufen sich seit einigen Jahren sogar Berichte aus den USA, laut denen das Mädchen mit weiteren Kindern nächtlich an die Haustüren einsamer Häuser klopfen und um Einlass bitten würde. Alle Zeugen berichten, dass die Kinder sich ausgesprochen seltsam benähmen. Ein Junge soll einem Hauseigentümer sogar gedroht haben, er sei gekommen, ihn zu holen.

Alle Betroffenen gerieten bei der Begegnung in Panik und riefen die Polizei. Diese startete in Birmingham sogar ernsthafte Ermittlungen, als sich die Fälle häuften. Sie fand heraus, dass in den 60er Jahren drei Kinder ermordet wurden, die auf die Beschreibung der Zeugen passen könnten. Die Leichen der Kinder wurden in den Wäldern von Cannock Chase geborgen. Ein Mann namens Raymond Leslie Morris wurde als Mörder der siebenjährigen Christina Ann Darby identifiziert. Beweise für die Morde an den anderen beiden Kindern konnten ihm nicht nachgewiesen werden.

fr8ol1s
Die Kinder sind seither als schwarzäugige Kinder oder auch black eyed kids bekannt und tauchen immer wieder an Haustüren, in U-Bahnschächten, auf Autorückbänken und in verlassenen Wäldern auf. Die Erklärungsversuche reichen von Todesboten oder Dämonen, Vampiren und böse Geistern bis hin zu Gendefekten und Einbildungskraft. Was sich letztendlich hinter dem Phänomen verbirgt, weiß bisher wohl niemand.

Beitrag Gefällt mir nicht (21)

Über Tailor

Hallo ! Ich bin Tailor, 22 Jahre alt uns komme aus dem schönen Österreich! Ich bin der CEO und Mitbegründer von Horror Fakten und arbeite als Art Director / Grafikdesigner. Falls ihr Fragen oder Probleme auf der Webseite habt, bin ich eure Ansprechperson. Schreibt mir einfach über den Horror Fakten Chat eine Nachricht. Lieblingszitat: ❝Wir hören erst auf nach Monstern unter unseren Betten zu suchen, wenn wir realisieren, dass sie in uns Leben❞
Teilen

Teile es mit einem Freund